Stand meiner Abrichtung :
 
Herrin Lady F hat angeordnet, dass ich auf der HP den Stand meiner Abrichtung und meine Entwicklung dokumentiere.
Ich habe auf dieser Seite Aufgaben, Strafen, stichpunktartig auch Auszüge Abrichtungen, Erlebnisse, ausgewählte Anweisungen und Kontakte darzustellen.
Ebenso habe ich die Abrichtung der sklavin 564c (masosklavinsau) durch mich hier zu dokumentieren.
 
Die beteiligten Herrinnen, Herrn, sklavinnen und sklaven existieren real und sind mir bekannt, werden jedoch nicht mit realem Namen benannt.
(Die verwendeten Kürzel lassen nicht auf den realen Namen schließen.)
 
1.Aufgaben :
 
Aufgaben / Hausaufgaben
 
2.Strafen :
 
Strafen für Vergehen gegen Grundregeln/Regeln der Herrin Lady F
Strafen für Vergehen gegen Festlegungen/spezielle Regeln der Herrin Lady F
Luststrafen
 
 
 
3.Meine Grenzen vor der Abrichtung durch Herrin Lady F :
Schläge auf den Körper außerhalb des Arsches, Blut, Nadeln, Ritzen, Branding (z.B. Ausdrücken der Zigarette auf oder in mir), Restlosaufnahme größerer Mengen Kaviar, Tiere, Aufnahme von Kohlrabi (Kotze).
 
4.Stand der Abrichtung / Entwicklung :
 
Tagebuch im Strafbuch
 
 

30.5.05 - TV-Training duch TV-Bizarrlady C (3 Stunden) :

Auf Anweisung meiner Herrin Lady F hatte ich bei TV-Bizarrlady C wieder ein gesondertes TV-Training zu absolvieren.

Reale Analbegehung. Blasen eines Real-Schwanzes. NS / KV-Aufnahme durch eine TV-Lady. Abhängen kopfüber inkl. Blasen/Begehung.

20./21.5.05 - WE-Abrichtung der sklavin564c & des sklaven564s bei Lady F  :
Ablauf detailliert
Übernachtung im Stall.
Ourdoor, Pet-Play im Wald (Pferd, Hund, Schwein), Eingraben Kiesgrube, KV, NS, Wachs, Spucke, Kolrabi, Prügel, Leckausbildung, Analbegehung Umschnaller, Sammelstrafen abgegolten, Aschenbecher etc.
18.5.05 - Abrichtung der sklavin 564c (2 Stunden)
Treff mit sklavin564c ... im Wald.
Endlich nicht mehr kalt ...
Beiderseitige "Vorbereitung" aufs WE mit/bei Lady F.
Spuren vom 13.5. leicht aufgefrischt.
Pet-Play im Wald (Schwein, sulen ...).
Gemeinsames Bad im See, hui, es ist noch kein Sommer.
Man standen die Nippel herrlich ...
13.5.05 - Abrichtung bei Lady F / Abrichtung der sklavin 564c (4 Stunden) :
Intensive Lecksklavensuabildung meinerseits (anal, vaginal).
Ausgibige NS-KV-Party (einreiben, aufnehmen).
Analbegehung der sklavin564c durch mich.
Analbegehung durch Lady F mit Umschnalldildo bei mir.
Gesammelte Strafen :
564s : je 40 Rohrstock- und Cathiebe. 2 Stunden kopfüber aufgehängt zum Empfang der Strafen.
564c : 40 Rohrstockhiebe, 55 Cathiebe. 1 Stunde kopfüber aufgehängt zum Empfang der Strafen.
Die Herrin erließ uns beiden einen Teil der Strafen (Hiebe).
Lady F teilte heute komplett allein aus.
5.5.05 - Abrichtung der sklavin 564c (2 Stunden)
Nachmittag Treff mit sklavin564c ... im Wald.
Es war zwar etwas kühl, aber geil, endlich outdoor.
Durch die Kälte hatte sie tolle Spuren auf dem Arsch ...
Sie hat ein schönes Extra-Männertags-Blas-Konzert veranstaltet - Klasse.
Sie wurde gut abgefüllt, mit Lecker-Sachen ...
Wachs bei der Kälte wirkt auch Klasse. Ihre Nippel standen, eine wahre Pracht.
Schade, dass Lady F das nicht Live sehen konnte.
Sie hätte ihre helle Freude gehabt und mir bestimmt auch einen tollen Sklavenarsch gefertigt.

25.4.05 - Abrichtung bei Lady F / Abrichtung der sklavin 564c (3 Stunden) :
Besondere Höhepunkte :
Einlösen der gesammelten Strafen, die ich teils kopfüber aufgehängt (1 Stunde) empfing.
Strafen / Aufwärmen : 45 Cathiebe. Strafen : 40 Rohrstockhiebe.
Die sklavin 564c kam dann auch dazu.
Auch sie empfing ihre gesammelten Strafen (40 Cathiebe, 50 Rohrstockhiebe), und das auf die 3 Tage vorher aufgefrischten Spuren.

Sie hing ebenfalls 1 Stunde kopfüber an den Füßen (teils zum Empfang der Strafen).
Ich musste ihr einen Großteil der Strafen im Auftrag der Lady F verpassen, wobei die Lady sehr auf die Intensität meiner Schläge achtete.

NS/KV-Empfang : Lady F in mich. Ich füllte sklavin 564c (nur NS, KV ging nicht).
Abschluss : beide sklaven mussten Lady F intensiv beglücken (lecken, blasen ...).

22.4.05 - Herr der sklavin 564c (1 Stunde) :

Nur Aufbesserung der Spuren und naja ein wenig Spass ...

21.4.05 - Leck- und Lustsklave bei einer Rubens-Lady (3 Stunden) :

auf Anweisung meiner Herrin Lady F an eine Rubens-Lady als Leck- und Lustsklave verliehen.

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :
1,5 Stunden total in Ketten fixiert im Dunkelkäfig.
Rubens-Lady massiert (Arsch, Titten, Möse) und befriedigt mit Zunge.
Prügel auf meinem Arsch mit leichten Spuren.
NS-Aufnahme direkt + trocken lecken.

17.4.05 - Mailverkehr Lady F :

Der Grundeignungstest der masosklavinsau ist positiv ausgegangen.

Die Herrin nimmt sie mit auf, auf unterster Sufe, wie sie sagt.

Die sklavin hat uns drei sklaven auch zu dienen.

Termin gibt Lady F später bekannt.

Ich habe Vertrräge für die masosklavinsau auszuarbeiten (1x Lady F, 1x für mich als Herr 564s).

Die masosklavinsau wird wohl vorerst den namen 564c erhalten.

15.4.05 - Herr der masosklavinsau (4 Stunden):
Habe sie auf morgigen Test durch lady F vorbereitet.
Habe sie wieder grün und blau geprügelt, anal und vag genommen.

Intensiv gewachst, Strombehandlung Titten.
Sie bläst wieder fantastisch ...
NS und KV gegeben und von ihr genommen.
Hoffentlich besteht sie morgen bei Lady F !
Drück ihr die daumen, auch wenns sehr hart wird für sie.

8.4.05 - Abrichtung bei Lady F (3 Stunden) :
Besondere Höhepunkte :
Intensive Leck- und Toilettensklavenausbildung.
Belastungstest Arsch : mit diversen Schlaginstrumenten und einem Knüppel (Anregung aus der SZ, als Test).
Musste ausgiebig WE mit der masosklavinsau schildern.
Herrin will es sich überlegen.
Sie meint, sie würde wohl passen, wenn real alles so ist wie auf der HP und in den Mails.

2./3.4.05 - Herr der masosklavinsau (ein ganzes WE) :

Ein WE mit masosklavinsau (kenne sie schon länger, sind aber nie zusammen gekommen).
Hammerhart, diese Frau !
Eine echt versaute extreme maso-sklavin, hübsch, stramm gebaut, geile Titten, straffer dicker Arsch, kräftiger griffiger Körper.
Werde an, in und mit ihr meine Dom-Seite aufbauen.
Habe sie grün und blau geprügelt, anal und vag genommen.
Sie bläst fantastisch !
NS und KV geben ist schon anders wie nehmen, aber sie hats "gewünscht".
Hoffentlich stimmt Lady F zu.
Sie wird sich bei ihr bewerben.
Hoffentlich nimmt Lady F sie auf,

Sie würde zu uns passen.

28.3.05 Abrichtung duch Lady F (6 Stunden) Osterspecial :

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :
besondere eierbehandlung. Restlosaufnahme Kohlrabi, Restlosaufnahme große Menge KV /direkt ab Quelle und Morgengeschäft). Prügelexzesse. Blasen / Analbesteigung andere beiden sklaven.

23.3.05 Abrichtung duch Lady F (2 Stunden) :

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Restlosaufnahme Kohlrabi, Restlosaufnahme große Menge KV /direkt ab Quelle und Morgengeschäft). Prügelexzesse. Blasübung / Analbesteigung Umschnaller.

18./19.3.05 - Verliehen von Lady F. an Lady S. :

18.-halb- und 19.ganztags verliehen durch Lady F an Lady S.
Foto- und Filmarbeiten.
war Prügel-, Toiletten- und Blassklave für Lady S. und ihre sklaven.

16.3.05 - TV-Training duch TV-Bizarrlady C (3 Stunden) :

Ablauf detailliert

Auf Anweisung meiner Herrin Lady F hatte ich bei TV-Bizarrlady C ein gesondertes TV-Training zu absolvieren.

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Kopfüber aufgehängt Wachsabdruck meines Schwnazes. Kopfüber aufgehängt reale Analbegehung. Blasen eines Real-Schwanzes. NS / KV-Aufnahme durch eine TV-Lady.

11.3.05 - Party for five :
Die Herrin war Gast auf einer kleinen Party, die eine befreundete Herrin Madame T durchführte. Teilnehmer waren Lady F, Madame T, die Sklavin und der Sklave der Herrin Madame T und ich.
Besondere Höhepunkte / Neuheiten :
Sklaven-Gangbang gemischt. Sehr viel Wachs, NS / KV. Die Herrinnen teilten alles zwischen den 3 Subbis auf, auch die Schläge. Sklaven/in mussten dto NS für jeweils den/die andere/n spenden, mit Aufnahme. CBT, Brustwarzendrill.
Ratespiel "Was ist es ? Wieviel / welcher Finger ist in der Möse ?".
Lady F war mit Stand meiner Mösendehnung nicht unzufrieden.

6.3.05 – Mailkontakt / Vertrag :

Vertrag mit Herrin Lady F. 

Mail Lady F an 564s :

"sklave 564S, werde den vertrag noch mal ändern. erwarte deine zügige zustimmung. habe mit herrin thekla über deine dauerkennzeichnung "gesprochen". sie will auch verewigt sein mit HT. dauerkennzeichnung des sklaven 564s : ort (legen die herrinnen fest) : arsch oder gegend zwischen möse und schwanz. form und art (du darfst einen vorschlag machen, ich lege dann fest) : brennen mit brandeisen oder tätowierung. größe (legen die herrinnen fest) : buchstaben und zahlen ca. 5-15 mm. zeit : bis ende juli : deine kennzeichnung als sklave : symbol + „SZN 564s“. am 25.2.2006 : kennzeichnung als unser eigentum (text legen die herrinnen fest) z.b. „HT & LF“ oder „HT ZN118033 & LF ZN143976“. heute noch egal, deine herrin thekla wünscht, dass ich dir ihre initialen „HT“ auch mit einritze. bei ihr hast du ja ein vetorecht bei solchen sachen, bei mir nicht, also, bevor du auf blöde gedanken kommst : ich will es auch so und du hast nach meinen regeln, vorstellungen und wünschen zu funktionieren ! nach dem nächsten termin steht zusätzlich auf deinem arsch „HT“! aber ich habe noch nicht endgültig entschieden wo. ich tendiere au die position "unter" dir, also deine kimme, zwischen möse und schwanz. weiß ich noch nicht. wirst es dann schon merken. im das brennen mit dem brandeisen werde ich mich kümmern. um das tätowieren kümmerst du dich selbst. ich bin aber dabei ! also, vertrag lesen, verstehen, annehmen. du hast den mailverkehr im tagebuch festzuhalten. Deine herrin LF"

Mail 564s an Lady F :

“Hallo Dom Lady F,
habe ihre anweisung befolgt. vertrag angenommen. danke für die klare

marschrichtung hinsichtlich kennzeichnung.
darf ich mir aus freude darüber einen runter holen ?“

Mail Lady F an 564s :

“sklave 564S,

du spinnst wohl !?

du hast nach meinen regeln,  vorstellungen und wünschen  zu funktionieren !

was habe ich davon, wenn du dir heute einen runter holst ? nichts, also - NEIN !!!

anordnung bis zu unserem nächsten treffen :

1.du hast jeden morgen und abend deine pisse zu saufen, komplette restlose aufnahme.

2.du hast pro tag 3 esslöffel deiner eigenen scheiße, egal wann oder wo, egal welche konstistenz, restlos zu vertilegen. der löffel ist mit deiner zunge blank zu reinigen.

3.du hast dir am dienstag abends einen runter zu holen, deinen sperma in einem gefäß aufzufangen und restlos zu vertilgen. beim runter holen bis zum restlosen vertilgen deines spermas ist deine arschfotze mit dildo nr.3 (der bunte größere) fest verschlossen.

4.du hast jeden tag für 3 stunden deine möse mit dildo nr.3 fest zu verschließen.

5.du erscheinst beim nächsten treffen mit dildo nr.3 in der möse. du hast den dildo mindestens 4 stunden vorher einzuführen.

ich erwarte, dass deine möse beim nächsten treffen gut trainiert und geweitet ist.

ich erwarte zu jeder anordnung min ein foto.

denk bei der ns/kv-aufnahme an die von mir festgelegte reihenfolge : riechen, aufnehmen, schmecken, kauen, spürbar schlucken.

du hast zu funktionieren !

noch zum abschluss :

du hast zur festigung des stoffes folgenden satz 25 x handschriftlich niederzu schreiben : "Der sklave 564s hat nach den Regeln, Vorstellungen und Wünschen der Herrin Lady F zu funktionieren."

du hast auf diese mail nicht zu antworten, sondern nur die anordnungen auszuführen.

deine herrin LF“

Mail Lady F an 564s :

“sklave 564s,

du hast nach meinen regeln,  vorstellungen und wünschen  zu funktionieren !

du hast deine homepage zu überarbeiten.

du hast mich als deine neue herrin zu erwähnen, die festgelegten regeln darzustellen, ebenso den stand deiner abrichtung, den vertrag mit mir zu veröffentlichen, die unterschiede zu herrin thekla heraus zu stellen.

meine detaillierten vorstellungen folgen.

termin der fertistellung : 9.3.05.

denk dran, du hast zu funktionieren !

du hast auf diese mail nicht zu antworten, sondern nur die anordnungen auszuführen.

deine herrin LF“

5./6.3.05 - Abrichtung duch Lady F (24 Stunden) :

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Übernachtung im Keller im Käfig (in Ketten). Sonntag  Damenrunde (Lady F und 3 weitere Damen) : Umfangreiche Nutzung und Benutzung als öffentlicher Sklave : Diener, Aschenbecher, Toilette, Toilettenpapier, Leck- und Lustsklaven. Zur besonderen Freude von Lady F. wurden an mir sämtliche Schlagutensilien durch die Damen getestet (glücklicherweise nicht so hart). Ein "Spiel" bereitete den Damen besonderen Spass : Ich wurde mit verbundenen Augen am Pranger fixiert und musste raten, welcher Finger sich in meinem ... befand. Nannte ich den richtigen Finger, gab es zur Belohnung auf die linke Seite und bei Falschraten mit dem Rohrstock quer über den Arsch. Vaginal- und Anallecken aller anwesenden Damen. Table-Dance für die Damen. Abmelken.

25.2.05 - Abrichtung duch Lady F (5 Stunden) :

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Test des Abrichtungsstandes : Restlosaufnahme Kohlrabi, Nadeln, Branding, Restlosaufnahme große Menge KV /direkt ab Quelle und Morgengeschäft).

Am Ende die Überraschung für mich (weil vorzeitig) : Probezeit bei Lady F bestanden. Ich werde Eigentum der Herrin mit Vertrag.

 

18.2.05 - Abrichtung duch Lady F (3 Stunden) :

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Strombehandlung der Brust, Eier und des Schwanzes.

 

10.2.05 - Abrichtung duch Lady F (4 Stunden) :

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Brustwarzenbehandlung mit Nadeln. Abspritzen nach Kommando (spritzte nach 0 noch nicht – leichtere Schläge bis ich spritzte).

4./5.2.05 - Abrichtung duch Lady F (24 Stunden) :

Während der 24 Stunden habe ich ihr gesamtes Tagesaufkommen an KV, NS, Spucke, Essenreste etc. aufzunehmen.

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Restlosaufnahme ihres KV direkt ab Quelle mit Trichter, da die Herrin Durchfall hatte (sie war nicht krank, hatte sich extra so präpariert). Reinigung des Pos der Herrin nach ihrem Stuhlgang (mit Restaufnahme KV). Übernachtung im Keller am Pranger knieend mit Vibrator in der Möse. Am 2.Tag stundenweise 2 weitere Sklaven anwesend : Schwänze blasen mit Komplettaufnahme Sperma und Analbesteigung (safe).

 

27.1.05 - Abrichtung duch Lady B und Lady L (3 Stunden) :

Ablauf detailliert

Die Herrin hat mich für 3 Stunden zwei Freundinnen überlassen. Lady B und Lady L arbeiten als prof Dominas in einem Studio, die 3 Stunden waren Privatvergnügen der Ladys.

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Benutzung durch zwei Herrinnen gleichzeitig. Facesitting. CBT. Wachsbehandlung meiner Eichel (Komplettverschluss) und der Brust. Wunderkerzenbehandlung. NS-Exzesse.

19.1.05 - Abrichtung duch Lady F (3 Stunden) :

Ablauf detailliert

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Aufnahme ihres Kohlrabis (diesmal restlos durch Zwangseinführung, Selbstreinigung mit meinen Händen und Reinigung des Fußbodens mit meiner Zunge mit Restaufnahme). 2xKV-Restlosaufnahme. NS. Füllorgie.

15.1.05 - Abrichtung duch Lady F (5 Stunden) :

Neue Begrüßung festgelegt : Hinhocken. Stirn auf den Boden. Arsch hoch. Ich habe jeweils nach dem Startsignal (ein sehr heftiger Schlag auf meinen Arsch begleitet von einem Fußtritt) die wichtigste Regel „Ich habe nach den Regeln, Vorstellungen und Wünschen der Herrin zu funktionieren“ laut und deutlich zu aufzusagen, und das ganze 10 mal.

Besondere Höhepunkte / Neuheiten :

Test aller Schlagutensilien der Herrin auf meinem Arsch (diesmal ohne Vorwärmen, aber mit vorherigem Abkühlen des Arsches). Einwachsen meines Arsches mit anschließendem Abschlagen mit der Gerte. Intensive Brustwarzen-, Schwanz- und Eiertortur. Aufspritzen der Eier mit NaCl. Mösenbehandlung mit Dildo. Intensive Fussmassage und Lecken der Fusohlen der Herrin. Ritzen ihrer Initialen LF und meiner Nummer in meinen Arsch. Branding (langsames Ausdrücken ihrer Zigarette auf meinem Arsch).

6.1.2005 - erste Abrichtung duch Lady F (4 Stunden) :

Ablauf detailliert

Vorstellung, Festlegung der Grundregeln/Regeln.

Lady F akzeptiert generell kein Safewort.

Lady F akzeptiert generell keine Grenzen und Tabus ihrer Sklaven.

Ich habe die Regeln, Vorstellungen und Wünsche der Herrin zu 100 % zu akzeptieren.

Ich habe nach den Regeln, Vorstellungen und Wünschen der Herrin zu funktionieren.

Die Herrin führt mich einfühlsam, aber konsequent und zielstrebig und mit dem nörigen Druck an meine neuen Grenzen.

Erste Abrichtung ist Grundtest (Bestehen ist Vorraussetzung für Probezeit). Festlegung Probezeit auf ca. 2 Monate Bestehen ist Voraussetzung für Übernahme und Vertrag).

Analreinigung mit Restlosaufnahme des eigenen Auslaufs. Vorstellung und Test aller Schlagutensilien der Herrin auf meinem Arsch, Rücken und weiteren Körperteilen (intensive Prügel). Rohrstock bis erste Blutspuren auf Arsch. Restlosaufnahme ihres KV direkt ab Quelle (Teile mittels Zwangsernährung). Reinigung des Pos der Herrin nach ihrem Stuhlgang (mit Restaufnahme KV). Restlosaufnahme des NS der Herrin (diekt ab Quelle und Aufnahme ihres Morgengeschäftes). Erste Aufnahme ihres Kohlrabis (noch nicht restlos, Selbstreinigung und Reinigung des Fußbodens mit einem Lappen). Ritzen ihrer Initialen LF in meinen Arsch. Restlosaufnahme ihrer Spucke und Rotze mehrmals. Branding (schnelles Ausdrücken ihrer Zigarette auf meinem Arsch). Kontakt mit ihren 2 Schweinen (Begrüßungskuss, streicheln, reiben). Einatmen/Aufnehmen der Furze der Herrin (mehrmals). Ratespiel (Erraten des eingespuckten Getränks, Welcher Finger ist in der Sklavenmöse ?). Restlosaufnahme ihres KV vom Morgengeschäft. Vaginal- und Anallecken der Herrin. Abspritzen nach Kommando (abzählen von 20 bis 0, ich darf zwischen 5 und 0 abspritzen, spritzte schon bei 8, also 8 Schläge)

 

 
 
Die Bilder dieser HP sind Privateigentum, dürfen nicht kopiert und öffentlich verwendet werden. 
 
 
 
 
 
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!